Bank Trennungsmediation

Trennungsmediation

Manchmal ist eine Trennung und Scheidung und die Regelung der Zukunft mit der Vorstellung von Kampf um Gewinnen und Verlieren verbunden. In den üblichen Scheidungsverfahren versucht jeder Partner mit Hilfe eines Anwalts möglichst große Zugeständnisse vom anderen zu erstreiten. Beide haben dann am Ende des Scheidungsprozesses oft das Gefühl der Niederlage und der Ohnmacht. Hierbei kann eine Mediation sehr hilfreich sein.

Eine Konfliktregelung mit Hilfe von Trennungsmediation ist hingegen die beste Methode, dass sich Paare trotz möglicher Verletzungen respekt- und achtungsvoll voneinander trennen können. Das ist das eine Grundvoraussetzung, um im Idealfall eine Ebene finden, Freunde zu bleiben, was insbesondere dann ein wesentlicher Aspekt ist, wenn Kinder betroffen sind.

Paare, die sich im Streit trennen oder sich scheiden lassen, haben oft das Vertrauen darin verloren, sich in wichtigen Fragen überhaupt noch einigen zu können. In der Mediation können wieder gemeinsame Lösungen für die bei der Trennung/Scheidung auftretenden Probleme erarbeitet werden.

Trennungsmediation eignet sich für Paare, die sich zu einer Trennung oder Scheidung entschlossen haben

Mögliche Themen einer Mediation können sein:

  • selbst bestimmen wollen, wie Ihr Leben und das Ihrer Kinder nach der Scheidung aussehen soll
  • destruktiven Streit im Scheidungsverfahren vermeiden wollen
  • eine faire Lösung für beide Partner und für die Kinder anstreben
  • auch nach der Trennung weiterhin als Eltern kooperieren wollen

Mediation ist keine Paartherapie und ersetzt keine juristische Beratung.